Wie der Darm die Lunge beeinflusst – Teaser

Patientenbibliothek „Atemwege und Lunge“, (4/2021)

Wie der Darm die Lunge beeinflusst

Ein Beitrag unserer Ernährungstherapeutinnen
Britta Ziebarth, MSc und Roxana J. Nolte-Jochheim, BSc

Weiterlesen

Patientenbibliothek „Atemwege und Lunge“, (4/2021)

Wie der Darm die Lunge beeinflusst

Du bist, was du isst – dank unseres Darms! Denn der hat in unserem Körper viele wichtige Aufgaben. Hauptsächlich ist er für die Verdauung und die Aufnahme von Nährstoffen zuständig. Aber er stellt mit über 70 % auch einen großen Anteil unseres Immunsystems dar und sorgt für die Abwehr von Krankheitserregern, die mit der Nahrung aufgenommen werden. Der Darm wird auch als „Bauchgehirn“ bezeichnet, indem er die Verdauung und die Analyse der Nahrung selbst reguliert und an der Bildung des Glückshormons Serotonin
beteiligt ist.

Dabei spielen Billionen von Mikroorganismen, die den Darm besiedeln (das sogenannte Mikrobiom), eine wichtige Rolle. Das Mikrobiom bildet Stoffe, die Entzündungen im Körper hemmen, und stärkt die natürliche Darmbarriere, die das Eindringen von Keimen verhindert. Entsteht ein Ungleichgewicht zugunsten der schlechten Mikroorganismen, wird das Immunsystem geschwächt und das Risiko für entzündliche Darmerkrankungen steigt. Zahl und Vielfalt der Mikroorganismen werden im Wesentlichen von unserer Ernährung beeinflusst.

Pfeil für patientenbibliothek atemwege und lunge Weiterlesen (inklusive leckerer Rezepte)

© 2021 Nordseeklinik Westfalen, Ein Beitrag unserer Ernährungstherapeutinnen
Britta Ziebarth, MSc und Roxana J. Nolte-Jochheim, BSc
[https://nordseeklinik-westfalen.de/wie-der-darm-die-lunge-beeinflusst/]